Wilkommen
Wir uber uns
Katalog
Kontakt
e-mail me

logopic.jpg

Basierend auf einer Holzkonstruktion, mit einem stabilen Ständerwerk, das Bodenplatte und Dachkonstruktion miteinander verbindet, entsteht das Vogelfutterhaus.

In das Dach ist bei den größeren Futterhäusern der „Schornstein“ = der „Futterschacht“ eingelassen. Dieser reicht bis auf den Boden und lässt Futter (Erdnuss-/ oder Sonnenblumenkerne) automatisch nachrutschen.

Es werden nur Naturkorken verwendet, die „gelaufen“ sind, also gebrauchte Naturkorken. Korken sind – auch wenn es so in der Vielfalt nicht zu erwarten ist – verschieden von der Zusammensetzung und unterschiedlich lang, breit, dick oder dünn. All diese Besonderheiten wurden bei der Verarbeitung berücksichtigt. Jeder Korken wird einzeln per Hand geschnitten, und zwar so, dass möglichst auf den Korkenhälften von der Beschriftung her zu erkennen ist woher der Wein kommt oder von welchem Winzer er stammt. Die Korken werden auf die Holzkonstruktion einzeln geklebt. Dabei werden sie alle so ausgerichtet, dass die Schriftzüge einheitlich in einer Richtung liegen, um möglichst die Linien der gewünschten „Dachziegelreihen“ zu erhalten.

Außerdem werden noch die Reinigungsklappe (sie ermöglicht ein relativ problemloses Reinigen der Bodenplatte), die Schornsteinabdeckung und die Stangen zum Befestigen von weiterem Futtermaterial (Meisenknödel, Futterstangen, u.ä.) angebracht.

Das gesamte Haus wird „satt“ mit Klarlack einlackiert. Das Vogelfutterhaus besteht (bis auf wenige notwendige Teile) aus Naturmaterialien, diese unterliegen den normalen Witterungseinflüssen. Dieses sollte bei der Auswahl des Aufstellungsortes berücksichtigt werden. Geschützte Orte verlängern die Haltbarkeit. Korken als Naturprodukt arbeitet bei unterschiedlichen Witterungseinflüssen. Es wird empfohlen das Futterhaus nicht den gesamten Sommer über der Sonneneinstrahlung auszusetzen, sondern es einigermaßen trocken und geschützt unterzustellen und vor dem nächsten Winter zumindest das Dach mit Klarlack neu zu streichen. Vogelfutterhäuser mit Naturkorken können in (fast) jeder Größe und Form hergestellt werden, auch nur mit Korken eines bestimmten Weingutes oder Weines, wenn diese zur Verfügung gestellt werden!

markt.jpg